Fair telefonieren – Geht das?

Es klingt nahezu utopisch: Ein Handy, das aus zig Teilen zusammengesetzt wird (deren Produktionsketten sich nebenbei bemerkt über die ganze Welt verteilen) soll fair gehandelt sein?

Seit 2013 gibt es das erste „faire“ Smartphone namens Fairphone.
Gestartet wurde das Projekt von einem niederländischen Start-up, das dank Crowdfunding 2013 seine ersten Handys auf den Markt bringen konnte.

2013 wurden die ersten 25.000 Fairphones ausgeliefert, dieses Jahr ist eine Produktion von 35.000 Handys geplant und man kann sein ganz eigenes Exemplar derzeit für € 310 auf der Fairphone Website vorbestellen.13450131764_39622b3973_z

 

 

 

 


© Fairphone

Aber hält das Handy was es verspricht? Ist es wirklich so fair wie es klingt?

Vorweg muss man natürlich bedenken, dass es sich hier um eine junge Firma handelt, die noch relativ am Anfang steht und mit dem gespendeten Kapital sicherlich kein 100% fair gehandeltes Handy anbieten kann, dessen Produktionsketten bis ins kleinste Detail „fair“ sind. Aber die Firma geht zumindest einen Schritt weiter als andere Anbieter und versucht die Produktionskette bis zum Ursprung zurückzuverfolgen.
So wird bei der Produktion z.B. darauf geachtet, dass nach Möglichkeit nur Materialien (z.B. aus Minen) bezogen werden, die konfliktfrei abbauen und vermarkten, heißt mit dem Erlös werden keine Kriege in Afrika finanziert.
Darüber hinaus wird ein kleiner Teil des Erlöses des Handyverkaufes in ein Projekt investiert, das Handys sauber recycelt.
Ein weiterer schöner Aspekt: Das Smartphone soll langlebiger sein als die bisher bekannten Modelle auf dem Markt. Das wird dadurch gewährleistet, das viele Teile, die sonst fest verbaut sind, im Fairphone einfach austauschbar sind, wie z.B. der Akku oder das Display. So wird nicht gleich weggeworfen, sondern einfach erneuert. Genauere Infos zu vielen weiteren fairen Aspekten findet ihr direkt auf der Fairphone Website.

Und was bietet das Smartphone technisch? Kann es mit den vergleichbaren Konkurrenten mithalten?
Ich habe mich durch viele Testberichte gewühlt und habe viele Statements gefunden, die aber alle in eine ähnliche Richtung gehen.

Kurz zusammengefasst: Das Fairphone ist ein Mittelklasse Handy, das (bis auf das etwas veraltete Android System 4.2) eine gute und solide Leistung bringt. Man darf sich aber nicht zu viel erwarten. Ob das Handy den eigenen Ansprüchen genügt, muss natürlich jeder für sich herausfinden und sollte sich die entsprechenden Testberichte mal genauer anschauen.

Vergleicht man den Absatz auf dem Weltmarkt, ist die derzeitige Auflage natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Natürlich kann das Ganze nur massentauglich werden, wenn es auch Interessenten  gibt. Es muss ein Markt geschaffen werden, sodass andere Anbieter nachziehen können und das Fairphone selbst auch Schritt für Schritt noch fairer werden kann.

Das Fairphone ist ein Projekt bei dem wir alle zeigen können, dass wir auch bereit sind, heute ein bisschen zu investieren, damit unsere nachfolgenden Generationen davon profitieren!

Ich finde das Fairphone ist eine tolle Idee des jungen Start-ups und ich hoffe, dass es ein Erfolg wird und bald einen festen Platz auf dem Markt findet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s