Naschen erlaubt!

Kennt ihr das? Ein schöner Sonntagsspaziergang im Stadtpark oder draußen auf den Feldern und da ist dieser Brombeerstrauch, der euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.Oder der Apfelbaum am Straßenrand, von dem man nur zu gerne einen saftig roten Apfel pflücken würde. Bleibt nur die Frage, darf man oder darf man nicht? Bei „scheinbar“ öffentlichen Flächen ist das nicht immer so einfach zu sagen, denn der Strauch/Baum könnte ja jemandem gehören.

mundraub1Wie gut, dass ihr euch in Zukunft darüber keine Gedanken mehr machen müsst, denn es gibt die geniale Website „Mundraub.org„, die auf einer Karte alle Standorte von Kräutern und Obstbäumen kartiert, von denen genascht werden darf. Und das Beste: Jeder kann mitmachen und Fundorte eintragen. Wie es geht erfahrt ihr hier.

Ich habe in Lüneburg meinen ersten Mundraub-Spaziergang gemacht und bin begeistert. Einfach einen Rucksack mitnehmen und schauen, wo in der Nähe Standorte auf Mundraub.org verzeichnet sind. So habe ich nicht nur die Umgebung besser kennengelernt, sondern neben ein paar verbliebenen Brombeeren auch einen tollen Apfelbaum im Kleingartenverein gefunden, dessen Äpfel man einfach aufsammeln durfte.

Und was macht man mit so vielen leckeren Äpfelchen neben dem „Sofort vernaschen“? Ich habe mich für Apfelmus entschieden, das wirklich denkbar einfach zuzubereiten ist.

Hier mein Rezept für euch:

mundraub2Zutaten:
750g Äpfel
2/8 l Wasser
20-50 g Zucker (je nachdem wie süß die Äpfel an sich schon sind)
Saft von 1 Zitrone
Zitronenschale
Optional: 1 Stange Zimt

Zubereitung:
Äpfel schälen, halbieren, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Wasser mit Äpfeln und allen weiteren Zutaten aufkochen und die Äpfel weichdünsten (ca. 10-15 Min).

mundraub3Dann entweder noch heiß pürieren oder durch ein Haarsieb streichen.
Gläser heiß auswaschen (inkl. Deckel), trocknen und das Mus sofort einfüllen. Deckel gut verschließen und die heißen Gläser kopfüber auf den Deckel stellen. So bildet sich ein Vakuum und das Glas kann keine Luft ziehen. Dadurch bleibt das Apfelmus lange haltbar. Und dann natürlich: Geniessen! Schmeckt z.B. super zu Kartoffelpuffern!

mundraub4Fazit: Mundraub ist eine tolle Idee, die einen engeren Bezug zur Natur schafft, denn ein Spaziergang, bei dem man sich mit den Pflanzen beschäftigt (Ist das die Brombeere? Sind diese orangenen Beeren auch essbar? usw.) macht richtig Spaß! Außerdem lernt man seine Umgebung besser kennen, trifft nette Leute, bewegt sich und tankt frische Luft auf! Entdecken mit allen Sinnen!

Probiert es doch einfach mal aus! Ihr werdet sehen, es macht so viel Spaß, dass man immer wieder losgehen möchte um die Natur neu für sich zu entdecken. Es gibt auch viele tolle Apps, die beim Bestimmen von Pflanzen helfen (z.B. LikeThatGarden, Waldfiebel, Was blüht denn da? und viele mehr). Auf geht’s zum leckeren Spaziergang!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Naschen erlaubt!

  1. Pingback: Sonderbar ist wunderbar! | how 2 become green

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s